Martin Burkert: Bahr soll Gesamtkonzept zur Krankenversicherung vorlegen!

03. Februar 2013 | Gesundheitspolitik

Martin Burkert, Vorsitzender der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion, kritisiert den Präventionsbonus des Bundesgesundheitsministers Daniel Bahr (FDP).

Wenn die FDP auf Arbeitnehmer zugeht, brennt es lichterloh. Eines ist ganz klar: Bahr eröffnet den Wahlkampf mit seiner plötzlichen Forderung nach einem Präventionsbonus. Die Entlastung bei Krankenkassen-Beiträgen bei entsprechender Vorsorge ist reines Wahlkampfkalkül - den Umfragen geschuldet. Bahrs Schnellschuss ist nicht zu Ende gedacht und gehört in ein Gesamtkonzept, das endlich die vorhandene Zwei-Klassen-Medizin eindämmt.

Übrigens ist Prävention ein Grundelement der Bürgerversicherung und somit eine SPD-Forderung, die bisher immer von Schwarz-Gelb abgelehnt wurde.

  • 03.06.2016, 18:30 – 20:00 Uhr
    Der Bundesverkehrswegeplan 2030: Weichenstellung für niederbayerische Verkehrsprojekte | mehr…
  • 08.06.2016, 19:00 – 21:30 Uhr
    FACHFORUM DER LANDESGRUPPE: Junge Flüchtlinge - Integration durch Bildung - Jetzt die Weichen stellen! | mehr…
  • 16.06.2016, 18:30 – 20:30 Uhr
    Humane Flüchtlingspolitik heißt: Integration aktiv gestalten! | mehr…

Alle Termine