Martin Burkert: 350.000 Euro aus dem Bundeshaushalt für Gedenkraum in München

14. Mai 2014 | Haushalts- und Finanzpolitik

Martin Burkert, Vorsitzender der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Entscheidung für eine Gedenkstätte zum Olympia-Attentat von 1972:

„Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat jetzt 350.000 Euro für einen offenen Gedenkraum zur Erinnerung an das Attentat auf die israelische Olympiamannschaft im Jahr 1972 eingestellt. Ich freue mich, dass es für dieses einschneidende Ereignis einen dauerhaften Ort der Erinnerung geben wird. Nach über 40 Jahren wird den Angehörigen und allen die möchten, eine Gedenkstätte zum Trauern ermöglicht. Eine gute Entscheidung - weit über die Stadtgrenzen Münchens hinaus."

  • 27.06.2016, 14:30 – 16:30 Uhr
    Was ändert sich in der Pflege? Die Gesetze zur Stärkung der Pflege | mehr…
  • 28.06.2016, 19:30 – 22:00 Uhr
    Herausforderungen aktueller Flüchtlingspolitik Fluchtursachen bekämpfen, Flüchtlinge integrieren | mehr…
  • 01.07.2016, 18:30 – 20:30 Uhr
    Arbeit, Bildung, Freizeit Orte der Integration | mehr…

Alle Termine