Gabriela Heinrich: Red Hand Day - Nein zum Einsatz von Kindersoldaten

10. Februar 2014 | Menschenrechte

Zum Red Hand Day 2014 erklärt die menschenrechtspolitische Sprecherin der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion, Gabriela Heinrich:

"Ich freue mich, dass auch viele Schulen in Bayern beim „Red Hand Day“ mitmachen und sich mit dem Thema Kindersoldaten beschäftigen. Trotz aller Fortschritte gibt es noch immer weltweit etwa 250.000 Kindersoldaten.

Es geht nicht nur darum, den Einsatz von Kindersoldaten weltweit anzuprangern. Die Wiedereingliederung der vielfach traumatisierten Kindersoldaten in das zivile Leben ist von zentraler Bedeutung und eine Grundlage für die künftige Entwicklung der betroffenen Länder. Hier muss und kann Deutschland noch stärker unterstützen. Auch in Deutschland sollte die Debatte weitergehen, ob das Mindestalter für die Rekrutierung in die Bundeswehr auf 18 Jahre angehoben werden soll. Bisher ist das leider am Widerstand von CDU und CSU gescheitert. Die Anhebung wäre ein wichtiges internationales Signal und würde uns beim weltweiten Einsatz gegen die Rekrutierung von Kindersoldaten helfen.“

Hintergrund: Seit 2002 existiert der internationale Gedenktag "Red Hand Day", der auf die Situation der Kindersoldaten hinweisen will. Initiiert wurde der Tag von Nichtregierungsorganisationen wie Amnesty International, Human Rights Watch, Terre des Hommes und anderen.

  • 22.11.2016, 18:00 – 21:30 Uhr
    Parlamentarisches-Benefiz-Schafkopfturnier | mehr…

Alle Termine