Christian Flisek: Gratulation an Obmann des NSA-Untersuchungsausschusses

22. März 2014 | Innenpolitik / Sicherheit

Christian Flisek, Passauer Bundestagsabgeordnete, ist Obmann für die SPD im neu berufenen NSA-Untersuchungsausschuss auf Bundesebene. Zum NSA-Untersuchungsausschuss gehören fraktionsübergreifend acht Mitglieder. Aufgabe ist es zu klären, ob und wenn ja in welchem Umfang die Bundesbürger von fremden Geheimdiensten ausspioniert wurden.

Martin Burkert, Vorsitzender der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion, gratuliert Flisek zu seiner Berufung: "Die Landesgruppe ist voller Stolz und Freude, dass Christian Flisek aufgrund seiner hervorragenden Eignung diesen wichtigen Posten als neues Bundestagsmitglied übernimmt. Obmann im Untersuchungsausschuss bedeutet viel Arbeit und viel Verantwortung. Ich danke Christian Flisek im Namen der Landesgruppe für die Bereitschaft und wünsche viel Erfolg für die neue Aufgabe."

Bereits in seiner Rede vorm Deutschen Parlament verdeutlichte Flisek, welche Rolle Snowden, die Bundeskanzlerin oder auch die Medien spielen. Nachzuhören unter: http://www.youtube.com/watch?v=YlNzOcu2y8E

Zur Person: Christian Flisek ist Fachmann für rechtliche Fragen in den Bereichen Digitales, Netzpolitik und IT-Sicherheit. Er befasst sich schon in seiner bisherigen Tätigkeit intensiv mit den Herausforderungen, die neue Technologien für unsere freiheitlich geprägte Rechtsordnung mit sich bringen. Durch seine mehrjährige wissenschaftliche Tätigkeit im IT- und Sicherheitsrecht bringt er einen idealen Hintergrund für die Arbeit im Untersuchungsausschuss zur massenhaften Datenerfassung durch die NSA und andere Nachrichtendienste mit.